Staunend die Zeit vergessen mit AbraXas

10.02.2016

Kulturverein Dorfzentrum lädt am Samstag, 27. Februar um 20 Uhr zu buntem Zauberer-Programm in den ehemaligen Rathaussaal Crumstadt

 

Ein völlig neues Angebot macht der Kulturverein Dorfzentrum Crumstadt mit einem unterhaltsamen Abend zum Staunen: Am Samstag, 27. Februar 2016 wird der Illusionist Thorsten Ophaus im ehemaligen Rathaussaal (Poppenheimer Straße 1, Riedstadt-Crumstadt) zu Gast sein. Einlass ist bereits um 19:00 Uhr. Die Karten für das vergnügliche Showprogramm kosten 14 Euro für Erwachsene und zehn Euro für Kinder und Jugendliche bis zum zwölften Lebensjahr. Sie sind ausschließlich direkt an der Abendkasse erhältlich.

 

Wann haben Sie das letzte Mal so richtig gestaunt? Je erwachsener wir werden, desto mehr verlieren wir die Fähigkeit, uns von Wunderbarem verzaubern zu lassen. Darum lädt der Kulturverein ein, mit Thorsten Ophaus – auch bekannt als InSzeneMagier AbraXas - die Zeit zu vergessen. Zu erleben ist in seiner abendfüllenden Show, wie er mit Witz und Charme die Naturgesetze auf den Kopf stellt. Trotz der verdrehten Realitäten, wird der Zuschauer mit Humor unterhalten und zum Denken angeregt. Dabei merkt jeder ganz schnell, dass es nicht darauf ankommt, heraus zu finden, wo denn wohl das Geheimnis liegen mag. Stattdessen ergibt man sich dem schönen Gefühl der Illusion und kann mal wieder so richtig staunen.

 

InSzeneMagier AbraXas hat seine Berufung darin gefunden, Wissen und Fakten mit seiner Magie und Zauberkunst in einer attraktiven und spannenden Form zu inszenieren. Neben unterhaltsamen Anekdoten aus dem Leben eines Zauberers hat Ophaus zwei spannende Charaktere dabei.

 

Thorstein Gerstentreiber der IV. ist Biersommelier und der Einzige, der in der Glaabsbräu zu Seligenstadt mit dem Geist von Ferdinand Glaab dem I. zurechtkommt. Damit sind „Bier“-ernster Spaß und mysteriöse Geschehnisse vorprogrammiert.

 

Mit einem kurzen Kostümwechsel schlüpft der Zauberer in die Rolle des „neuen“ Hofmarshalls von Riedstadt. Oder besser gesagt in dessen Vertretung! Denn Magicien Jean-Luc de Sossiere trägt zwar die Uniform des Hofmarshalls und überbringt auch „offizielle“ Grüße von Bürgermeister Amend, aber eigentlich liegt es ihm mehr am Herzen zu zaubern und Interna aus dem Rathaus auszuplaudern. Sehr spannend so kurz vor der Kommunalwahl!