Hessen vernetzt
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Kriminalgeschichten aus Darmstadt

19.10.2016

Auf Einladung des Kulturvereins Dorfzentrum Crumstadt war am vergangenen Samstag (15.) Dr. Ralf Köbler zu Gast im Alten Rathaussaal. Der waschechte Darmstädter ist im Hauptberuf Präsident des dortigen Landgerichtes und verfasst in seiner Freizeit Lokalkrimis.

 

Alle Kriminalgeschichten sind mit dem großem Wissen des Juristen und einer ironischen Distanz zu den Lokalgrößen der Stadt aber dennoch äußerst spannend erzählt. Der erste Krimi „Mord im Datterich“ kam zustande, als die Stadtkirche für eine Orgelsanierung dringend Geld brauchte und Köbler als Kirchenvorstandsmitglied etwas Gutes tun wollte. Alle Erlöse aus dem Buchverkauf gehen bis heute an die Darmstädter Stadtkirche.

 

Mittlerweile sind fünf „Stadtkirchenkrimis“ entstanden, die im Titel alle auf die Kultfigur der Heiner, den Datterich, Bezug nehmen. In Crumstadt gab es nach einigen Kapiteln aus den verschiedenen Romanen als Zugabe auch eine kleine Kostprobe des sechsten Krimis, der erst zum Advent erscheinen wird.

 

Köbler bekam für die Präsentation seiner Darmstadt-Krimis viel Applaus und die Zuhörer genossen die konzentrierte Stimmung bei Kerzenschein.